top of page

Ursula-Maren Fitz

Deutschland


In Dortmund geboren lebt Ursula-Maren Fitz heute als freischaffende Künstlerin in der Nähe des Tegernsees. Ihr künstlerisches Werk beinhaltet sowohl Malerei, als auch Objekte und Skulpturen. Das Material folgt der Idee. Eines der wiederkehrenden Themen von Ursula-Maren ist, wie Menschen einander begegnen, miteinander umgehen. In ihrer Arbeit setzt sie sich unter anderem mit der Vergänglichkeit, mit der Reise ins Jenseits sowie mit der Verletzlichkeit und Schutzwürdigkeit der menschlichen Seele auseinander.


Glas nimmt seit mehr als 15 Jahren eine besondere Rolle in ihrer Arbeit ein. Im Atelier entstehen dabei unter anderem Glasobjekte und Installationen mit Glas, in verlorene Formen geschmolzen oder in der Glashütte frei geformt, manches Mal in Verbindung mit Bronze, Stacheldraht oder Stein. Die Werke sind oft mit Geduld geschliffen und poliert, eine ruhige, fast meditative Arbeit.

Die klaren, puristischen Objekte, die daraus entstehen, berühren die Seele mit ihrer wohltuenden Form und Farbe. Ein perfektes Beispiel dafür sind z.B. die fragilen Glasobjekte, die sinnbildlich auf einem beschützenden Bronzesockel ruhen.

Ursula-Maren Fitz hat Kunst und Germanistik an der Universität in Dortmund und an der Kunsthochschule in Düsseldorf studiert und mit Staatsexamina abgeschlossen. Sie ist seit 1991 selbständig tätig u.a. als Dozentin, Kuratorin und in Fachjuries. Daneben ist sie u.a. Mitglied im BBK (Berufsverband Bildender Künstler), im BDK (Berufsfachverband für Kunstpädagogik) und 1. Vorstand der bayerischen Künstlervereinigung GLASHEIMAT BAYERN.

Ihre Arbeiten wurden bereits mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, werden international von Galerien vertreten und sind in öffentlichen und privaten Sammlungen zu finden, darunter in Deutschland, Österreich, Frankreich, Spanien, Russland, China, Brasilien und Australien.

Werke

bottom of page