top of page

Tim Rawlinson

Großbritannien, *1985


Tim Rawlinson studierte Keramik und Glas an der Buckinghamshire New University, nachdem er zuvor Architektur an der Brighton University studiert hatte. Nach seinem Abschluss im Jahr 2011 stellte er seine Abschlussarbeiten bei New Designers aus. Hier traf er Peter Layton zum ersten Mal und wurde anschließend zu einem Praktikum bei London Glassblowing eingeladen. Er war ein unschätzbar wertvolles Mitglied des Teams, das das Kaltstudio aufbaute und leitete. Tim hat sich in den letzten Jahren international als führender Glaskünstler etabliert. Seine Arbeiten erfreuen sich derzeit international großer Nachfrage.


Seine Einzelausstellung Kumano Kudo bei London Glassblowing im Jahr 2018 war ein kommerzieller und wichtiger Erfolg. Er war auch in Europas prestigeträchtigsten Ausstellungen vertreten: dem Coburg-Preis für zeitgenössisches Glas im Jahr 2014 und der Internationale Glaspreis im GlazenHuis im Jahr 2015.


Tim hat mit seinen einfachen Formen eine eigene Sprache geschaffen, indem er eine Kombination aus geblasenen, gegossenen und polierten Techniken verwendet. Seine Faszination für die Beziehung zwischen Licht und Glas hat großen Einfluss auf seine Arbeit und führte dazu, dass er sich die transparente Eigenschaften des Mediums zu Nutze machte.

Die brechenden Eigenschaften von Glas in Tims komplexen Stücken erzeugen optische Täuschungen, Schatten und Reflexionen. Diese Manipulation und Verzerrung von Farbe und Form fordert die Wahrnehmung des Betrachters heraus und schafft eine Architektur aus Licht und Farbe.

Tim hat beobachtet, dass sich die Gesellschaft in einem besorgniserregend schnellen Tempo bewegt und oft sofortige Lösungen verlangt. Seine Arbeit zielt darauf ab, unser intellektuelles und spirituelles Bedürfnis zu vermitteln, langsamer zu werden und unsere Erfahrungen zu genießen.

Werke

bottom of page