top of page

IRDS David Suchopárek

Tschechien


Während Kunst einen rein individuellen Charakter hat, gibt es Fälle, in denen sich die Vorstellungen zweier Künstler überschneiden und so gut ergänzen, dass sie sich für eine Zusammenarbeit entscheiden.


Ingrid Račková und David Suchopárek, die seit 2001 gemeinsam als IRDS arbeiten, sind Absolventen der Prager Akademie für Kunst, Architektur und Design (1993–1999); Ingrid Račková studierte im Glasstudio (Prof. Vladimír Kopecký) und David Suchopárek studierte die Verwendung von Glas in der Architektur (Prof. Marian Karel).


Nach vielen Jahren gestalterischer Arbeit, die ihnen Sicherheit im Umgang mit Materialien gab, ist es ihnen gelungen, dieses „genetische Erbe“, die scheinbar unmögliche Verbindung zwischen intimem Raum und Monumentalität, in ihren eigenen künstlerischen Ansatz zu Glas umzuwandeln, der derzeit drei verschiedene Aspekte aufweist.

Ihre geometrischen Objekte aus geschliffenem und geschichtetem Farbglas sind bis ins letzte Detail durchdacht und mit makelloser Handwerkskunst in die Form von Pyramiden gebracht, die zum visuellen und emotionalen Mittelpunkt jedes Raumes werden. Račková und Suchopárek können alle optischen Effekte von Glas voll ausnutzen und Farbkombinationen wählen, die jeder dieser archetypischen Formen ein einzigartiges Gefühl verleihen.

In ihren dynamischen Skulpturen aus geschmolzenem Glas ist eine Kombination aus geometrischen und organischen Mustern zu sehen: geschnitten, mattiert, poliert oder geschichtet. Auch hier spielt die Farbe eine wichtige Rolle, sie gibt den Objekten eine visuelle Definition und verleiht ihnen eine weitere Dimension.

Račková und Suchopárek zeichnen sich besonders durch ihre Glasmalereien aus, die hauptsächlich graviert und bemalt sind. Nach einer Zeit der geometrischen Konstruktionen haben sie sich einem rein abstrakten Ansatz zugewandt. Sie verwenden Glas wie ein Maler Leinwand. Für sie ist es ein Material, dessen optische und ästhetische Eigenschaften zweitrangig sind. Und doch können diese Gemälde, genau wie ihre Objekte, einen Raum dominieren.

Ingrid Račková und David Suchopárek sind nicht nur kreativ, wie man es von Künstlern erwarten würde, sondern auch ehrgeizig und fleißig. Sie verfügen über eine innere Disziplin, die ihr weiteres künstlerisches Wachstum garantiert. Ihre aktuelle Arbeit ist das Ergebnis tausender Stunden, die sie mit Glas und dem Nachdenken über Glas verbracht haben. Deshalb ist es so beeindruckend und verführerisch.

Petr Nový, Museum für Glas und Schmuck in Jablonec nad Nisou

Werke

bottom of page